SLV Nord - bitte wählenSchweißtechnische Lehr- und Versuchsanstalt Nord gGmbH
Überwachung und Zertifizierung
Überwachung und Zertifizierung


Mehr als 25 Jahre Schweiß-und Prüftechnik in Hamburg

75 Jahre Erfahrung in der Schweißtechnischen Ausbildung verbunden mit über 25 Jahre SLV Nord in Hamburg mit moderner Schweiß- und Prüftechnik auf über 3.200 m2 – das ist in Norddeutschland einmalig! Die SLV Nord bietet neben praktischen Lehrgängen zu allen gängigen Metall- und Kunststoffschweißprozessen theoretische Weiterbildungen bis hin zur Aufstiegsqualifikation „Internationaler Schweißfachingenieur“ an. Sämtliche Lehrgänge und Seminare werden u.a. nach den Richtlinien des DVS-IIW/EWF, DVGW, AGFW mit hohem Qualitätsanspruch durchgeführt. Die SLV Nord betreibt ein akkreditiertes Prüflabor nach DIN EN ISO 17025 für die zerstörungsfreie und zerstörende Werkstoffprüfung und führt Ingenieurdienstleistungen im Rahmen von qualitätssichernden betrieblichen Anerkennungen und Bauüberwachungen durch. Sprechen Sie uns gern an, wir sind für Sie da!

Erfolgreiche DVS-Schweißkonstrukteure

Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern zum erfolgreichen Abschluss als DVS-Schweißkonstrukteur am 12.10.18 an der SLV Nord.

5. Abend der Schweißtechnik – ein Erfolg

Bereits zum 5. Mal fand der traditionelle Abend der Schweißtechnik in Hamburg statt. Es bestehen keine Zweifel, es bleibt die größte schweißtechnische Veranstaltung im Norden, das zeigen die wiederum tollen Besucher- und Ausstellerzahlen. Dieses Veranstaltungsformat kommt an!

Gesamtprogramm 2019 – wir sind für Sie bereit

Technische Moderne, zukunftsorientierte Aufstellung, marktgerechte Weiterbildungen und Dienstleistungen anbieten, das sind Zielsetzungen, die wir schon länger verfolgen, die wir aber ganz besonders im Geschäftsjahr 2018 für unser Produktportfolio und damit als Angebote 2019 für Sie im Blick hatten bzw. haben.

Lehrgänge und Seminare im Kunststoffzentrum (2018/2019)

Fortbildung in der Kunststofftechnik für Profis und Einsteiger. Für den Zeitraum vom Oktober 2018 bis zum März 2019 in Hamburg.