Ja, Sie sind richtig bei der SLV Nord.

HERZLICH WILLKOMMEN
auf unserer neuen Website!

Härtewert gibt Aufschluss über Widerstandsfähigkeit des Materials

Mithilfe der Härteprüfung kann die Härte, das heißt die Widerstandsfähigkeit eines Materials gegen das Eindringen eines anderen, meist härteren Werkstoffs, ermittelt werden. Bei der Härteprüfung nach Vickers wird dazu eine kleine vierseitige Diamantpyramide mit einer definierten Kraft über eine definierte Zeit in die Probe gedrückt. Hinterher werden die Diagonalen des Abdrucks vermessen, den der Eindringkörper hinterlassen hat. Hieraus wird der Härtewert berechnet. Je tiefer sich die Diamantpyramide in das Werkstück hineindrücken konnte, desto größer werden die Diagonalen und desto weicher ist das Material.

Die Härteprüfung ist ein wichtiges Verfahren in der Qualitätsprüfung von Schweißverbindungen. Es können verschiedene Abdrücke in verschiedenen Bereichen des Bauteils wie Schweißgut, Schmelzlinie, Wärmeeinflusszone und Grundmaterial vorgenommen werden. Das Ergebnis der Härtemessung gibt Aufschluss über die sachgemäße schweißtechnische Verarbeitung und lässt zum Beispiel Rückschlüsse auf die Gefahr von Rissbildung zu.

Wolf-Dieter Lamprecht

Ihr Ansprechpartner

Wolf-Dieter Lamprecht

Diplom-Ingenieur (FH) - SFI/IWE
Werkstoffprüfung

Jetzt kontaktieren

Diamantpryramide der Härteprüfung nach Vickers

Wir sind für Sie da – kompetent, schnell, zuverlässig.

In unserem von der DAkkS nach DIN EN ISO/IEC 17025 akkreditierten Prüflabor (Akkreditierungsurkunde inkl. Anlage (PDF)) prüfen wir Ihre Werkstücke nach Ihren individuellen Erfordernissen. Sie können uns Ihre Werkstücke nicht liefern? Dann kommen wir gern auch zu Ihnen: Härteprüfungen können wir problemlos auch in Ihrem Betrieb oder auf Ihrer Baustelle durchführen.

Sprechen Sie uns an, wir freuen uns auf Ihre prüftechnische Herausforderung!

Jetzt Angebot zur Härteprüfung anfragen