Ja, Sie sind richtig bei der SLV Nord.

HERZLICH WILLKOMMEN
auf unserer neuen Website!

Was ist WIG-Schweißen?

WIG-Schweißen ist die Abkürzung für „Wolfram-Inertgas-Schweißen“. Bei diesem Schweißprozess (Ordnungsnr. 141 gemäß EN ISO 4063) wird der Lichtbogen unter einer Schutzgasatmosphäre mit Hilfe einer Wolframelektrode gezündet. Der Schweißzusatz wird mit der zweiten Hand zugeführt. Dem Schutz des Schweißbads vor Lufteintritt dient beim WIG-Schweißen Edelgas (Argon oder Helium) – also ein nicht mit dem Schmelzgut reagierendes Inertgas.

Königsdisziplin des Schweißens – beste Jobperspektiven!

WIG-Schweißen gilt als Königsdisziplin des Schweißens. Der Grund: Für diesen Schweißprozess, der außerordentlich ästhetische Nähte hervorbringt, ist eine sehr ruhige Handführung erforderlich, eine gute Hand-Augen-Koordination sowie die Fähigkeit, beide Hände unabhängig voneinander exakt zu bewegen. Entsprechend sind WIG-Schweißer auf dem Arbeitsmarkt besonders gefragt!

 

André Quedzuweit

Ihr Ansprechpartner

André Quedzuweit

Diplom-Ingenieur – SFI/IWE
Leiter Aus- und Weiterbildung

Jetzt kontaktieren

Schweißer schweißt im WIG-Verfahren an Rohr

Anwendungsgebiete

WIG-Schweißen findet in der Industrie breite Anwendung, sei es bei Baustählen, Chrom-Nickel-Stählen oder Aluminium. Mit dem Fügeverfahren lassen sich insbesondere dünne Bleche und Rohre in allen Positionen verbinden. Der Schweißprozess dauert länger als beim MIG-/MAG-Schweißen, dafür jedoch zeichnen sich die entstehenden Schweißnähte durch eine besonders feine Optik aus. Das Schweißverfahren ist daher besonders gut für Schweißarbeiten mit hohem ästhetischen Anspruch geeignet, z. B. an Möbeln oder Kunstobjekten. Weitere Hauptanwendungsgebiete sind Blechbearbeitung, Metallbau, allgemeiner Rohrleitungsbau, Kessel- bzw. Kraftwerksbau sowie Behälter- und Apparatebau.

WIG-Schweißen wird bevorzugt zum Schweißen von Nichteisenmetallen wie Kupfer, Nickel, Aluminium und Titan eingesetzt. Auch für unlegierte und legierte Stähle ist das Verfahren jedoch geeignet.

Wir schulen und prüfen Sie

Als zugelassene Bildungseinrichtung und anerkannte Prüfstelle von DVS PersZert schulen wir Sie nach höchsten Qualitätsstandards im WIG-Schweißen – ob nach DVS-Regelwerk (DVS-IIW/EWF1111) oder Ihren ganz speziellen individuellen Erfordernissen. Neben praktischem Training umfasst die Ausbildung auch fachkundlichen Unterricht. Sie schweißen Übungs- und Fertigungsaufgaben, die auf die Ablegung einer Schweißerprüfung nach DIN EN ISO 9606-1 bis -5 abgestimmt sind. Gern nehmen wir auch Ihre Wiederholungsprüfung ab. Hierzu bieten wir Ihnen vorbereitende Trainingstage bei unseren DVS-Schweißlehrern.

Jetzt zur Schulung oder Prüfung anmelden (PDF)

Lust auf Virtual Reality?

Trainieren Sie WIG-Schweißen auch in unserer Virtuellen Schweißwerkstatt!

Mehr zum virtuellen Schweißen

Virtuelles Schweißen - Arbeitsplatz

Was sollten Sie sonst noch wissen?

Laufender Einstieg

Der Einstieg in alle Schweißer-Schulungen ist laufend möglich.

Equipment

Arbeitsschutzkleidung, Sicherheitsschuhe und Schutzbrille bringen Sie mit – oder Sie erwerben sie bei uns günstig.

Arbeitssuchend?

Besuchen Sie unsere praktische Schweißausbildung mit Bildungsgutschein Ihres Jobcenters / Ihrer Bundesagentur für Arbeit!

Mehr dazu und weitere Fördermöglichkeiten

Logo Certqua - Zugelassene Maßnahme nach AZAV
André Quedzuweit

Wir freuen uns auf Sie – und beraten Sie gern!

André Quedzuweit

Diplom-Ingenieur – SFI/IWE
Leiter Aus- und Weiterbildung

Jetzt kontaktieren