Ja, Sie sind richtig bei der SLV Nord.

HERZLICH WILLKOMMEN
auf unserer neuen Website!

Prüfen ohne zu beschädigen – in unserem Labor oder bei Ihnen vor Ort


Die Zerstörungsfreie Werkstoffprüfung (ZfP) erlaubt es, Aussagen über Bauteile zu treffen, ohne diese zu schädigen (im Gegensatz zur Zerstörenden Werkstoffprüfung). Dabei geht es meist darum, Unregelmäßigkeiten in Schweißnähten oder auch im Grundwerkstoff an sich aufzudecken. Zerstörungsfreie Methoden der Werkstoffprüfung werden in vielen Branchen der Industrie angewendet – zum Beispiel im Stahl-, Maschinen-, Anlagen- oder Fahrzeugbau.

In unserem von der DAkkS nach DIN EN ISO/IEC 17025 akkreditierten Prüflabor (Akkreditierungsurkunde inkl. Anlage (PDF)) prüfen unsere Ingenieure Ihre Bauteile für Sie fachgerecht. Falls Sie uns Ihre Bauteile nicht liefern können, kommen wir gern auch zu Ihnen: Bis auf die Durchstrahlungsprüfung können wir alle Verfahren der Zerstörungsfreien Werkstoffprüfung auch in Ihrem Betrieb oder auf Ihrer Baustelle durchführen. Sprechen Sie uns an, wir freuen uns auf Ihre prüftechnische Herausforderung!

Jetzt Angebot anfragen

Wolf-Dieter Lamprecht

Ihr Ansprechpartner

Wolf-Dieter Lamprecht

Diplom-Ingenieur (FH) - SFI/IWE
Werkstoffprüfung

Jetzt kontaktieren

Die 5 zerstörungsfreien Prüfverfahren


Unser Prüfpersonal verfügt über die erforderlichen Zertifizierungen nach DIN EN ISO 9712 in den Prüfverfahren Sicht-, Eindring-, Magnetpulver-, Ultraschall- und Durchstrahlungsprüfung (Digitale Radioskopie). Das geeignete Prüfverfahren wählen wir gemeinsam mit Ihnen aus, wobei wir darauf achten, das angestrebte Prüfziel zuverlässig und mit minimalem Aufwand zu erreichen. In der Regel werden verschiedene Prüfverfahren kombiniert, um ein vollständiges Bild zu erhalten und alle Normabweichungen erfassen zu können.

Ausbildung in der Zerstörungsfreien Werkstoffprüfung

Sie möchten zerstörungsfreie Prüfungen direkt in Ihrem Unternehmen durchführen können?
Wir qualifizieren Ihr Personal.

Mehr erfahren

Studenten