Ja, Sie sind richtig bei der SLV Nord.

HERZLICH WILLKOMMEN
auf unserer neuen Website!

Farbeindringmittel macht Unregelmäßigkeiten an Werkstück-Oberfläche sichtbar

Mithilfe der Eindringprüfung, auch bekannt als Penetration Testing (PT) oder Farbeindringprüfung, können Unregelmäßigkeiten an der Oberfläche von Werkstücken sichtbar gemacht werden, die bei der Sichtprüfung leicht zu übersehen sind. Auf die zu prüfende Fläche wird ein farbiges Eindringmittel aufgetragen, das in feinste Fehler und Risse eindringt. Nach einigen Minuten Einwirkzeit wird dieses mit Wasser abgespült und es wird ein Entwickler aus aufgeschwemmter feinkörniger Kreide auf das abgetrocknete Werkstück aufgesprüht. Dieser trocknet an und saugt dabei durch den Kapillareffekt das Farbeindringmittel aus den Rissen („Löschblatteffekt“). Somit werden feinste Oberflächenrisse und Fehler farbig sichtbar.

Das Verfahren kann bei nahezu allen Werkstoffen zum Nachweis von zur Oberfläche hin offenen Fehlern eingesetzt werden, einschließlich nichtmetallischer Werkstoffe wie z. B. Keramik.

Wolf-Dieter Lamprecht

Ihr Ansprechpartner

Wolf-Dieter Lamprecht

Diplom-Ingenieur (FH) - SFI/IWE
Werkstoffprüfung

Jetzt kontaktieren

Mitarbeiter der SLV Nord führt Eindringprüfung durch

Wir sind für Sie da – kompetent, schnell, zuverlässig.

In unserem von der DAkkS nach DIN EN ISO/IEC 17025 akkreditierten Prüflabor (Akkreditierungsurkunde inkl. Anlage (PDF)) prüft unser nach DIN EN ISO 9712 zertifiziertes Prüfpersonal Ihre Bauteile für Sie fachgerecht. Sie können uns Ihre Werkstücke nicht liefern? Kein Problem, dann kommen wir auch zu Ihnen: Eindringprüfungen können wir auch in Ihrem Betrieb oder auf Ihrer Baustelle durchführen.

Sprechen Sie uns an, wir freuen uns auf Ihre prüftechnische Herausforderung!

Jetzt Angebot zur Eindringprüfung anfragen

Ausbildung in der Zerstörungsfreien Werkstoffprüfung

Sie möchten Eindringprüfungen direkt in Ihrem Unternehmen durchführen können?
Wir qualifizieren Ihr Personal.

Mehr erfahren

Farbeindringprüfung