Kunststoffschweißer in Prüfgruppe III nach DVS 2283

Sie erwerben Kenntnisse und Fertigkeiten, um aus thermoplastischen Dichtungsbahnen Auskleidungen im Erd- und Wasserbau zu schweißen, zum Beispiel für Deponien oder Biogasanlagen.

Zielgruppe

Die Qualifizierung richtet sich an Facharbeiter mit mehrjähriger Berufserfahrung. Eine abgeschlossene Berufsausbildung ist nicht zwingend erforderlich.

Abschluss

Mit bestandener Prüfung erwerben Sie die Prüfbescheinigung „Kunststoffschweißen DVS 2212, Teil 3“. Für den Fortbestand dieser muss die Prüfung jährlich wiederholt werden. Den Verlängerungslehrgang können Sie ebenfalls bei uns besuchen. Im Rahmen des Lehrgangs ist auch eine Zertifizierung nach Druckgeräterichtlinie möglich.

Sie können diesen Lehrgang auch besuchen ohne die Prüfung abzulegen. In diesem Fall erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung von uns.

Inhalte

Technologie
- Eigenschaften der Kunststoffe und der Dichtungsbahnen
- Grundlagen des Schweißens von Thermoplasten
- Warmgasextrusions-, Warmgasüberlapp- und Heizkeilschweißen
- Grundlagen des Prüfens von Schweißverbindungen

Fachpraxis
- Bedienen der Schweißgeräte
- Ermitteln und Kontrollieren der Schweißparameter
- Warmgasextrusionsschweißen (WE), Warmgasüberlappschweißen (WU) und Heizkeilschweißen (HH) an Dichtungsbahnen aus PE-HD, ECB, PVC-P
- Reparaturtechniken
- Prüfen der Nähte

SLV Nord gGmbH
Zum Handwerkszentrum 1, 21079 Hamburg

Google MapsIndem ich die interaktive Google Karte lade, bestätige ich, dass ich den Abschnitt „Google Maps“ in der Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen habe. Mit Ihrer Einwilligung verarbeiten wir Ihre Daten gemäß Artikel 6 Abs. 1 lit. A DSGVO.

Sandra Wilke

Ihre Ansprechpartnerin

Sandra Wilke

Bildungsservice
Kunststoffzentrum

Jetzt kontaktieren

Arbeitssuchend? 

Diesen Lehrgang können Sie mit Bildungsgutschein Ihres Jobcenters / Ihrer Agentur für Arbeit besuchen!

Mehr dazu und weitere Fördermöglichkeiten

Termine und Anmeldung

13.11.2023 bis 24.11.2023

Unterrichtszeiten:

Mo. - Fr., 8 - 16 Uhr

1.130 €
zzgl. 300 € pro Prüfstück

Zum Anmeldeformular (PDF)