Message
Wir haben für Sie weiterhin geöffnet! Bis auf Weiteres findet unser rein theoretischer Unterricht komplett online statt. Bildungsangebote, die Praxisinhalte umfassen, sowie Prüfungen werden weiterhin in Präsenz durchgeführt. Neben Hygieneschutzmaßnahmen und Verhaltensregeln gilt derzeit eine Tragepflicht von medizinischen OP-, FFP2-, KN95-Masken für alle Teilnehmer, Besucher und Mitarbeiter im gesamten ELBCAMPUS! Zu unseren Corona FAQ.

SLV Nord - bitte wählenSchweißtechnische Lehr- und Versuchsanstalt Nord gGmbH

„Virtuell“ jetzt noch „realer“ – Upgrade für unsere virtuelle Schweißwerkstatt

Immer mal wieder ein Software-Update vom Hersteller, so weit so normal bei unserer virtuellen Schweißwerkstatt. Jetzt aber hat unsere Werkstatt ein Upgrade bekommen, das sogar neue Hardware einschließt – für ein noch realeres Gefühl beim virtuellen Schweißen.

Allan Gray, CEO von Weldplus - Augmented Training & Solutions, liefert die neuen Geräte an. Rechts: Christiane Pohlmann, Leiterin Aus- und Weiterbildung an der SLV Nord.

Die sechs virtuellen Schweißgeräte wurden mit neuen, optimierten Brennern für das MAG- und WIG-Schweißen ausgestattet. „Diese tragen nun auch an den schrägen Seiten die schwarz-weißen Symbole, durch die das System sie erkennen kann “, erklärt Christiane Pohlmann, Leiterin des Fachbereichs Aus- und Weiterbildung. „Der entscheidende Vorteil: Die Technik funktioniert damit auch dann noch, wenn Anfänger den Brenner in einem extrem niedrigen Winkel halten.“ Der Brenner wird den Teilnehmenden weiterhin über ihren Schweißhelm in der Augmented Reality als „realer“ Brenner angezeigt. Der Schweißprozess wird ohne Unterbrechung analysiert und die Teilnehmenden erhalten direkte Hilfestellungen.

Neu am Brenner: Symbole an der Schrägseite sorgen für einen optimierten Übergang in die Augmented Reality – bei jeder Haltung.
Neu am Brenner: Symbole an der Schrägseite sorgen für einen optimierten Übergang in die Augmented Reality – bei jeder Haltung.
Der virtuelle Schweißplatz. Real sind Brenner, Helm und Werkstück. Virtuell: Lichtbogen und Schweißnaht. Der Schweißhelm funktioniert wie eine Virtual-Reality-Brille: Durch ihn sieht der Teilnehmende Lichtbogen und Schweißnaht, als wären sie real.
Der virtuelle Schweißplatz. Real sind Brenner, Helm und Werkstück. Virtuell: Lichtbogen und Schweißnaht. Der Schweißhelm funktioniert wie eine Virtual-Reality-Brille: Durch ihn sieht der Teilnehmende Lichtbogen und Schweißnaht, als wären sie real.
Während der Teilnehmende „schweißt“, simuliert das System die entstehende Schweißnaht – mit allen Unregelmäßigkeiten.
Während der Teilnehmende „schweißt“, simuliert das System die entstehende Schweißnaht – mit allen Unregelmäßigkeiten.

In Echtzeit auf dem Bildschirm des Schweißlehrers

Neues gibt es auch bei der Teacher-Software: Der Schweißlehrer kann auf seinem Computer nun im Video genau mitverfolgen, was die einzelnen Lehrgangsteilnehmer durch ihre Helme sehen. Er kann so bei jedem Einzelnen Brennerhaltung, Abstände und Schweißgeschwindigkeit live überwachen und den Teilnehmenden wertvolle Tipps geben. Zu Schulungszwecken können diese Videos der ganzen Lerngruppe gezeigt werden.

Live dabei: Der Schweißlehrer kann sich mit jedem einzelnen Teilnehmer verbinden, seinen Schweißprozess beobachten und seine Auswertung einsehen.
Live dabei: Der Schweißlehrer kann sich mit jedem einzelnen Teilnehmer verbinden, seinen Schweißprozess beobachten und seine Auswertung einsehen.
Das System analysiert genau: Wie verändern sich Brennerneigungs- und -anstellwinkel, Kontaktrohrabstand, Schweißgeschwindigkeit und Geradheit?
Das System analysiert genau: Wie verändern sich Brennerneigungs- und -anstellwinkel, Kontaktrohrabstand, Schweißgeschwindigkeit und Geradheit?
Die Auswirkungen auf die Schweißnaht – wie etwa Einschlüsse bei zu großem Abstand – sind an den jeweiligen Stellen direkt erkennbar.
Die Auswirkungen auf die Schweißnaht – wie etwa Einschlüsse bei zu großem Abstand – sind an den jeweiligen Stellen direkt erkennbar.

Auch eigene Schweißanweisungen lassen sich durch das Upgrade nun noch einfacher im virtuellen Schweißtrainersystem einstellen. So können die Teilnehmenden in der virtuellen Schweißwerkstatt mit genau den Parametern üben, die sie später in der Schweißkabine erwarten – die Vorbereitung auf die Realität ist damit noch „realer“ geworden!

Lesen Sie auch dieses Interview mit Frau Pohlmann zu den Vorteilen des Virtuellen Schweißens (Schweißaufsicht Aktuell, PDF)

Sie oder Ihre Mitarbeiter möchten in unserer Virtuellen Schweißwerkstatt trainieren – als Gruppe oder Einzelperson? Kontaktieren Sie uns gern: Christiane Pohlmann, Tel.: 040 35905-743, E-Mail: cpohlmann@slv-nord.de.

Ansprechpartner

  1. Christiane PohlmannChristiane Pohlmann

    Diplom-Ingenieur - SFI/IWE
    Leiterin Aus- und Weiterbildung
    Telefon: +49 (0)40 35905-743
    Fax: +49 (0)40 3590544-743
    E-Mail: cpohlmann@slv-nord.de