SLV Nord - bitte wählenSchweißtechnische Lehr- und Versuchsanstalt Nord gGmbH

Kleine Olympiade in der virtuellen Schweißwerkstatt für den AK SFM

Am 22.02.2018 traf sich der Arbeitskreis Schweißfachmänner des DVS-Bezirksverbandes Hamburg an der SLV Nord um einen ersten Eindruck der neuen digitalen Möglichkeiten in der Qualifizierung von Schweißern zu bekommen. Der Abend begann mit einem Vortrag über die Gründe für den Einsatz von virtuellen Schweißtrainern und skeptischen Gesichtern.

Teilnehmer des AK SFM
Teilnehmer des AK SFM

Die wesentlichen Gründe für den Einsatz von virtuellen Schweißtrainersystemen sind:

Die SLV Nord setzt auf die digitale Schweißtechnik

Die SLV Nord entschied sich nach reiflichen überlegungen und vielen Vergleichen für das System Soldamatic (übersetzt: Schweißautomat) des weltweit führenden spanischen Herstellers Seabary. Ein wichtiger Grund für diese Entscheidung war die Vermischung der realen und der virtuellen Welt (augmented reality), bei dem der Schweißer seine Umgebung vollkommen reell wahrnimmt und nur die notwenigen Komponenten – Werkstück, Brenner, Lichtbogen, Schmelzbad, Schweißnaht) virtuell in sein Blickfeld eingespielt bekommt.

Teilnehmer in der Vorbereitung auf den Wettbewerb
Teilnehmer in der Vorbereitung auf den Wettbewerb

Vorführung der virtuellen Schweißtrainersysteme

Nach dem Vortrag gab es eine kleine Vorführung der virtuellen Schweißtrainersysteme durch unseren Bildungskoordinator Thomas Malicki, der schon bei der Eröffnung der virtuellen Schweißwerkstatt seine Begeisterung für diese Art der Wissensvermittlung zeigte. Das Interesse aller wurde geweckt, viele Fragen mussten beantwortet werden, erste Diskussionen wurden geführt.

… und dann ging es ans Ausprobieren. Da fast alle Anwesenden über viel praktische Erfahrung verfügten, wurde direkt ein kleiner Wettbewerb – unsere virtuelle Olympiade – ausgerufen. Alle Teilnehmer haben begeistert zugestimmt. Und es kam wie es kommen musste, die Schweißfachmänner wollten gar nicht mehr aufhören, mit den virtuellen Systemen zu schweißen. Ob alt oder jung, die Ergebnisse waren durchweg erfreulich. Am Ende hatten wir zwei Sieger mit je 96% und einen Zweitplatzierten mit 95%. Besonders erfreulich war die Tatsache, dass die „alten Hasen“ genauso begeistert und auch genauso gut im Umgang mit den Geräten waren, wie unsere jüngeren Schweißfachmänner.

Die Platzierten der Olympiade v.l.n.r. Herr Müller 3. Platz, Herr Kröger 1. Platz, Herr Caravic, 2. Platz
Die Platzierten der Olympiade v.l.n.r. Herr Müller 3. Platz, Herr Kröger 1. Platz, Herr Caravic, 2. Platz

Virtuelle Schweißwerkstatt realitätsnah

Fazit aller Beteiligten: Es ist wesentlich realitätsnäher, als alle dachten. Einige Schweißfachmänner möchten gleich mit Mitarbeitern oder Auszubildenden die virtuelle Schweißwerkstatt für Stunden oder Tage nutzen.
Wir von der SLV Nord sind ja schon seit langem von den Soldamatic-Schweißtrainern überzeugt und freuen uns besonders, dass diese Begeisterung sich nun auf viele Schweißaufsichtspersonen überträgt.

Ansprechpartner

  1. Christiane PohlmannChristiane Pohlmann

    Diplom-Ingenieur - SFI/IWE
    Leiterin Aus- und Weiterbildung
    Telefon: +49 (0)40 35905-743
    Fax: +49 (0)40 3590544-743
    E-Mail: cpohlmann@slv-nord.de

Standort

Schweißtechnische Lehr- und Versuchsanstalt Nord gGmbH (SLV Nord)
im ELBCAMPUS

Zum Handwerkszentrum 1
21079 Hamburg

Telefon: +49 (0) 40 35905-400
Fax: +49 (0) 40 35905-430
E-Mail: info@slv-nord.de
Internet:


SLV Nord auf Google Maps